TVI ist mit einem 9:4 gegen TTC Lorchhausen Herbstmeister

Im letzten Spiel der Vorrunde gewann unser Team vor großer Zuschauerkulisse (exakt null Fans fanden den Weg in die Halle) mit 9:4 gegen den mit sieben Spielern (Klaus Weiler wurde nur im Doppel eingesetzt) angetretenen TTC Lorchhausen. Mit den Eingangsdoppeln ging unser Team mit 2:1 in Führung. Kreidel/Neiter und Perger/Mätz gewannen ihre Doppel gegen Strauch/Hessel und Kneissl/Pohl jeweils mit 3:0, während Herrchen/Götz gegen das Spitzendoppel Baier/Weiler mit 0:3 verloren.
Der seine Form wiedergefundene Markus Kreidel gewann das anschließende Einzel gegen Gregor Baier klar mit 3:0. Peter Herrchen musste sich etwas überraschend dem Abwehrspieler Markus Strauch mit 1:3 beugen. Im mittleren Paarkreuz gestalteten sich die beiden Partien ebenfalls ausgeglichen. Heinz-Dirk Neiter gewann recht locker mit 3:1 gegen Michael Hessel, Martin Perger verlor dagegen genauso locker gegen Mario Kneissl mit 0:3.
Beim Stande von 4:3 legte unser Team dann einen kleinen Zwischenspurt ein. Klaus Götz fing sich nach 2 desaströsen Sätzen, die er mit klar gegen Detlev Pohl verlor, noch und kämpfte sich ins Spiel zurück. Die Sätze 3 und 4 gewann Klaus hoch mit 11:3 und 11:4, um dann im letzten Satz nach spannendem Verlauf mit 12:10 den 3:2 Sieg nach Hause zu bringen. Rolf Mätz hatte mit Kai Herrmann (3:0) genauso wenig Mühe, wie Markus Kreidel mit Markus Strauch (3:1) und Peter Herrchen mit Gregor Baier (3:1).
Nach 4 Siegen in Folge kam bei Stande von 8:3 nochmals das mittlere Paarkreuz zum Zuge. Hier konnte der Lorchhausener Marion Kneissl mit einem 3:0 Sieg gegen Heinz-Dirk auf 8:4 etwas verkürzen, bevor Martin Perger den leicht konsternierten Michael Hesse ebenso klar mit 3:0 besiegte und somit den 9:4 Endstand besiegelte.
Damit geht unser Team Dank des besseren Spielverhältnisses als Tabellenführer mit 20:2 vor dem punktgleichen TV Wehen in die Winterpause, bevor dann am ersten Doppelspieltag 24./25.1.2014 mit VfR und FT Schierstein zwei schwere Gegner auf uns warten.

1. HerrenPermalink

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.