TuS Breithardt II – TV Igstadt II 9:7

Fast hätte die Zweite die Überraschung geschafft…

In einem mitreißenden Spiel hat die „Zweite“ die Überraschung gegen den Tabellenzweiten aus Breithardt knapp verpasst. Obwohl man nur mit 1:2 Doppeln gestartet war (Krennrich/MItsche gewannen gegen Bodensohn/Gottlieb, Biebert/Aramnejad und Kremer/Heinrich verloren) konnte man dank zwei Siegen im vorderen Paarkreuz von Sven Krennrich gegen Bodensohn und Franz Biebert gegen Lederer das Spiel offen gestalten. Im mittleren Paarkreuz war es dann Andreas Kremer der sein Spiel gegen den Ex-Igstader Christopher Hanold siegreich gestalten konnte. Frank Mitsche verlor trotz großen Kampfes gegen Klaus Holzhäuser. Im hinteren Paarkreuz war der Zweiten leider kein Glück beschieden und man verlor beide Spiele in 1:3. So ging man mit einem 4:5 Rückstand in die zweiten Einzel.

Hier gab es zunächst das selbe Bild. Im Spitzeneinzel gewann Franz Biebert sicher mit 3:1 Sätzen, Sven Krennrich kämpte sich nach zwei hoch verlorenen Sätzen in das Spiel zurück und gewann letztlich knapp in 3:2 Sätzen gegen Lederer. Im mittleren Paarkreuz konnte dann Frank Mitsche gegen Christopher Hanold mit 3:1 Sätzen gewinnen, ehe Andreas Kremer in drei Sätzen gegen Klaus Holzhäuser den Kürzeren zog. Leider verloren auch Matthias Heinrich gegen Mädler und Mahmoud Aramnejad gegen Gottlieb, sodass man mit einem 7:8 Rückstand ins Schlußdoppel ging. Hier hatten Sven Krennrich/Frank MItsche nur im zweiten Satz reelle Siegchanchen und verloren glatt mit 3:0 Sätzen gegen Hanold/Holzhäuser.

Nach einer katastrophalen Woche mit Siegen der Konkurrenten Idstein und Wehen steht die Zweite nun leidermit einem Punkt Rückstand auf dem Abstiegsplatz. Es wird knapp mit dem Klassenerhalt.

 

2. HerrenPermalink

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.