Nach 5 wöchiger Pause eine deftige Niederlage für TVI’s Erste Herren

Obwohl komplett bei VfR Wiesbaden angetreten, scheint unserer Ersten die 5 wöchige Spielpause mehr geschadet als genützt zu haben. Beim bisher eher schwach spielenden VfR (2:6 Punkte nach 4 Spielen) hatte sich unser Team einiges ausgerechnet. Nach den drei Eingangsdoppel lag man jedoch gleich mit 1:2 in Rückstand, nur unsere Oldies Perger/Mätz konnten in knappen 5 Sätzen Pauly/Lynen bezwingen. In den folgenden 6 Einzeln konnte kein Spiel gewonnen werden, wobei sich unser hinteres Paarkreuz mit Rolf Mätz gegen Markus Pauly und Dirk Neiter gegen Michael Lynen nur jeweils knapp im 5 Satz geschlagen geben musste. Im Zweiten Durchgang führte zwar Markus Kreidel bereits klar gegen Jörn Schulz mit zwei jeweils hoch gewonnenen Sätzen, musste sich aber am Ende doch mit 2:3 dem Gegner beugen und fischte damit Peter Herrchen, der sich gegen Kui Qui nach 1:2 Satzrückstand im fünften Satz eine 5:2 Führung erarbeitet hatte, einen möglichen Sieg weg. Statt 1:9 hätte es mit etwas glücklicherem Verlauf durchaus erst 5:5 stehen können. Das Positive an der 1:9 Niederlage war, dass unser Team trotz des späten Spielbeginns um 20:30 Uhr noch rechtzeitig vor Küchenschluss zum Griechen kam!

1. HerrenPermalink

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.