Erneut 2:9 Klatsche gegen VfR Wiesbaden

Auch in der Rückrunde gab es gegen den VfR Wiesbaden, der erstmals in dieser Saison in Bestbesetzung und mit Neuzugang Lars Dietrich angetreten ist, nichts zu erben, sondern wie in der Vorrunde eine klare Niederlage. Die Doppel hätten freundlicher gestaltet werden können, wenn Herrchen/Götz und Perger/Held nicht jeweils in den 5. Sätzen gegen Schulz/Qiu und Lynen/Ulbricht geschwächelt hätten; Kreidel/Neiter unterlagen hingegen klar mit 0:3 gegen Seel/Dietrich. Nachfolgend konnte nur Markus Kreidel seine Einzel gewinnen, mit 3:2 nach spannendem Kampf gegen Qiu und im Spitzeneinzel mit 3:1 gegen Schulz. Alle anderen Einzel gingen an den Gegner: Peter Herrchen, vom Tennisarm gehandicapt, verlor 0:3 gegen Schulz und nach wenigen Bällen dann kampflos gegen Qiu, Perger knapp 2:3 gegen Dietrich, Götz lust- und kraftlos 0:3 gegen Seel und im hinteren Paarkreuz Neiter 0:3 gegen Lynen und Held nach gutem Spiel 1:3 gegen Ulbricht. In dieser Form wird die Rückrunde sicher kein Selbstläufer!

 

1. HerrenPermalink

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.