RW Biebrich III gegen TVI 9:2

Stark ersatzgeschwächt ohne die Stammspieler Peter Herrchen und Rolf Mätz konnte der TVI erwartungsgemäß nicht viel beim Gastgeber Biebrich ausrichten. Das Stammdoppel Kreidel/Neiter konnte zwar gegen Tauber/Milinkovic einen 3:2 Sieg verbuchen, aber die beiden zwangsläufig neu formierten Doppel Götz/Bauer und Perger/Heinrich hatten gegen Bouhmara/Müller und Ulmer/Bozbiyik mit 0:3 und 1:3 wenig entgegenzusetzen. Unser in der Rückrunde wieder stärker spielender Spitzenspieler Markus Kreidel konnte gegen Ibrahim Bozbiyik einen ungefährdeten 3:1 Sieg einfahren. Das sollte es an der Punkteausbeute aber auch schon gewesen sein. Martin Perger hatte zwar durchaus seine Chancen gegen Biebrichs Nummer 1 Alexander Ulmer, verlor aber nach einem 5:5 Zwischenstand im 5 Satz leider doch mit 7:11. In der Folge reichte es dann nur noch für insgesamt 5 gewonnene Sätze. Heinz-Dirk Neiter verlor gegen Nino Tauber mit 1:3, Klaus Götz gegen Branko Milinkovic mit 2:3, Florian Bauer gegen Samir Bouhmara mit 0:3, Matths Heinrich gegen Carlos Müller mit 0:3 und Martin Perger gegen Ibrahim Bozbiyik ebenfalls mit 0:3. Nur Markus Kreidel, der auch gegen Alexander Ulmer stark aufspielte, hatte noch eine Siegchance, verlor aber am Ende mit etwas Pech 9:11 im 5. Satz. Jetzt heißt es die eine Woche Spielpause nutzen, um dann am 6. Februar zu Hause gegen den Tabellenletzten, sieg- und punktlosen TV Hofheim zwei Punkte einzufahren.

1. HerrenPermalink

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.