Wichtige Punkte der 1ten Herrenmannnschaft im Abstiegskampf

Zum 2ten Mal in der Rückrunde konnten wir in Bestbesetzung antreten und prompt gab es mit 9:6 den 2ten Sieg im Heimspiel gegen den VfR Wiesbaden 3.
Seit langer Zeit führten wir mal wieder nach den Eingangsdoppeln. Markus Kreidel / Rolf Mätz gewannen relativ sicher 3:1 gegen Müller / Lynen, Unsere Dres Klaus Götz / Uwe Wenzel verloren unglücklich 2:3 gegen Wiecha / Gödel. Heinz Dirk Neiter / Peter Herrchen gewannen trotz ihrer gesundheitlichen Probleme nach großem Kampf mit 11:9 im 5ten Satz gegen Karsch / Totsche
Markus legte mit einem souveränen 3:0 gegen Wiecha nach. Klaus (2:3 gegen Müller), Rolf (2:3 gegen Lynen) und Uwe (1:3 gegen Karch) verspielten aber die Führung. Beim Stand von 3:4 gewann Heinz-Dirk mit 16:14 im 5ten Satz gegen Totsche. Das war im Nachhinein der Schlüssel zu unserem Erfolg. Da Peter trotz zweier Matchbälle mit 2:3 gegen Gödel verlor, hätten wir bei „Halbzeit“ 3:6 im Rückstand gelegen, so stand es nur 4:5.
Markus (wieder souverän 3:0 gegen Müller) und Klaus (3:0 gegen Wiecha) gewannen die Spitzeneinzel. Wir lagen wieder in Führung. In der MItte gewann Uwe 3:1 gegen Lynen und Rolf verlor sein drittes Einzel in Folge mit 2:3.
Unsere Dauerverletzten Heinz-Dirk (3:2 gegen Gödel) und Peter (3:2 gegen Totsche) sorgten dann nach mehr als 3 1/2  Sunden Spielzeit für den Endstand in dem stark umkämpften Match. 9 Spiele gingen über die volle Distanz.

Obwohl aufgrund von Verletzungen, altersbedingten Wehwehchen und Trainingsrückstand damit zu rechnen ist, dass wir bis zum letzten Spiel um den Klassenerhalt bangen müssen, haben sich die Chancen durch diesen Heimerfolg stark verbessert. Das Auswärtsspiel am Montag beim praktisch schon feststehenden Absteiger Frauenstein muss allerdings unbedingt gewonnen werden, wenn wir den Abstieg vermeiden wollen.

1. Herren, AktivePermalink

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.