Ausrichter Kreisentscheid der Mini-Meisterschaften und Kreisjahrgangsmeisterschaften

Der TV Igstadt war schon zum wiederholten male , am 17./18.März 2018 Ausrichter, der beiden Veranstaltungen für den jüngsten TT-Nachwuchs im Kreis Wiesbaden. Mit einer großen Anzahl von Helfern und Betreuern, wurden beide Tage gut über die Runden gebracht.

Kreisentscheid der Mini-Meisterschaften

In der AK III (Jahrgänge 2009 und jünger) gingen mit Emilia Ragosch, Simon Ried und Philipp Klass, drei Igstadter Kinder an den Start.

Bei den Mädchen waren es nur 4 Starterinnen. Emilia gewann die ersten beiden Begegnungen sicher mit 3:0, unterlag nur der Nauroderin H.Lange und holte am Ende Silber.

Platz 2, Emilia Ragosch

Bei den Jungs waren es 11 Teilnehmer. Simon konnte seine Vorrundengruppe gewinnen, Philipp kam als Gruppenzweiter ebenfalls noch in die Endrunde.Im Viertelfinale gewannen beide jeweils mit 3:0, mussten im Halbfinale dann leider gegeneinander spielen. Diesmal behielt mit Simon, der jüngere mit 3:0 die Oberhand. Im Finale unterlag er knapp in fünf Sätzen gegen Schiefer (Nordenstadt). Trotzdem ist Silber und Bronze für die beiden ein toller Erfolg.

Platz 2 , Simon Ried, rechts Platz 3 , Philipp Klass

Alle drei des Jahrgangs sind für den Bezirksentscheid am 14.04.18 in Elz qualifiziert.

In der AK II (Jahrgänge 2007/2008) hatten wir mit Jakob Geisenhainer, Laurenz Krommer und Kai Stracke drei Jungs am Start.

Laurenz und Kai schieden in der Gruppe aus. Jakob, der erst seit Januar beim TVI, Tischtennis spielt, konnte seine Vorrundengruppe gewinnen. In der Endrunde erreichte er durch zwei 3:1 Siege, das Finale. Dort unterlag er aber gegen Kunze (VfR Wiesbaden) mit 0.3. Trotzdem: gleich Silber und die Quali zum Bezirk , war für ihn gleich ein nicht unbedingt zu erwartender Erfolg.

In der AK I (Jahrgänge 2005/06) ging nur Maximilian Wirz an den Start.

Er schied in der Gruppe mit 2:3 Einzeln , aus.

 

Kreisjahrgangsmeisterschaften

AK I (2006)Mädchen:

Vom TVI waren Norah Scherer und Leonie Frantz am Start.

Norah belegte mit 2:2 Spielen Platz 3 und Leonie mit 0:4 Spielen Platz 5, konnte aber gegen die Siegerin S.Dietrich (Naurod) einen Satz gewinnen.

AK I(2006) Jungen:

In der ältesten AK waren Manuel Joder und Leo Stracke dabei.

Manuel gewann seine Gruppe, Leo unterlag nur gegen Schiefer (Nordenstadt) 2:3, kam aber als Gruppenzweite eben falls ins Viertelfinale.

Im Viertelfinale hielt sich Manuel beim 3:0 gegen Fritzler (Kostheim ) schadlos, Leo schied durch eine knappe 2:3 Niederlage gegen Habel (Kostheim) aus. Im Halbfinale schlug Manuel, Habel überraschend sicher mit 3:0. Im Finale wartete dann Mehr (Eintracht Wiesbaden). In einem spannenden Finale gewann Manuel mit 11:6, 12:10, 12:10 und holte sich das erste Mal den Kreismeistertitel im Einzel.

AK II (2007 )Mädchen:

In dieser Konkurrenz stellte der TVI mit 3 Spielerinnen, allein fast die Hälfte aller Teilnehmerinnen.

„Küken„ Rikke Will schied in ihrer starken Vorrundengruppe aus. Lea Kurz kam mit 1:1 Spielen ins Halbfinale, ebenso Sinja Engeln mit 2:1 Spielen (nur 1:3 Niederlage gegen Lange/Naurod).

Im Halbfinale mussten Sinja gegen Locke (Erbenheim) und Lea gegen Lange (TG Naurod) jeweils mit 0:3, die Spielstärke ihrer Gegnerinnen anerkennen. Beide konnten sich trotzdem über Bronze freuen.

AK II (2007 )Jungen:

Shayan Aramnejad wurde hier überlegener Sieger, und verlor nicht mal einen Satz.

Kai Stracke musste sich, trotz guter Leistungen, mit Platz 5 zufrieden geben.

NewsPermalink

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.