Archiv des Autors: Rolf Mätz

Noch besteht Hoffnung

Die geringe Chance auf den Klassenerhalt wurde durch einen 9:2 Erfolg gegen FT Schierstein gewahrt.

Erstmals in der Rückrunde führten wir nach den Eingangsdoppeln mit 2:1. Markus Kreidel / Tobi Pietsch und
Heinz-Dirk Neiter / Rolf Mätz gewannen jeweils souverän 3:0 gegen Franz / Katzenmeier bzw. Kuhn / Großmann.
Klaus Götz / Oli Held verloren chancenlos gegen Müller / Sundermann.
Danach gab nur noch Klaus gegen Müller einen Punkt ab. Alle anderen Spiele wurden meist klar gewonnen.
Markus gewann gegen die Spitzenspieler Müller und Sundermann jeweils 3:0. Auch Heinz-Dirk, Oli und Rolf gewannen Ihre Spiele mit 3:0 gegen Franz, Kuhn und Großmann. Auch Tobi gewann nach verlorenem ersten Satz noch sicher gegen Katzenmeier.
Lediglich Klaus musste über 5 Sätze gehen. Nach klarer 2:0 Führung ging sein Biorhythmus extrem nach unten, Sundermann konnte ausgleichen, dabei einen Satz sogar mit 11:0 gewinnen. Klaus erholte sich wieder und gewann den 5ten Satz mit 13:11.

Da die Konkurrenz aus Eibingen ebenfalls gewann, sind wir dem Klassenerhalt nicht näher gekommen. Nur 2 Siege in den beiden letzten Spielen gegen Bad Schwalbach und VfR Wiesbaden 3 können uns noch retten, vorausgesetzt, dass unsere Abstiegskonkurrenten aus Eibingen und Nordenstadt noch Punkte abgeben.

 

Veröffentlicht unter 1. Herren, Aktive | Hinterlasse einen Kommentar

Weiterer Rückschlag für die 1te Herrenmannschaft

Auch gegen die ebenfalls abstiegsgefährdete Mannschaft TG Oberjosbach 2 konnten wir nicht punkten. Die Heimniederlage fiel mit 6:9 zwar knapp aus, war aber verdient.

Das Spiel begann wie immer in der Rückrunde mit einem Rückstand nach den Doppeln. Markus Kreidel / Heinz-Dirk Neiter spielten weit unter ihren Möglichkeiten und verloren unglücklich mit 2:3 Sätzen. Klaus Götz / Alex Knittel waren chancenlos gegen das Oberjosbacher Spitzendoppel. Lediglich Tobi Pietsch / Rolf Mätz waren mit 3:2 Sätzen erfolgreich.
Danach sah es zunächst besser für uns aus, weil sowohl Markus (3:0 gegen Benke) als auch Klaus (3:2 gegen Summ) ihr Spiel gewannen. Tobi und Heinz-Dirk verloren dann aber ohne echte Chance jeweils 0:3 gegen Leese und Schlögl. Rolf konnte durch ein 3:1 gegen Salize ausgleichen, Alex verlor 1:3 gegen Fischer. Zur „Halbzeit“ lagen wir mit 4:5 zurück.
Markus gelang nochmals der Ausgleich durch ein souveränes 3:0 gegen Summ, Klaus dagegen bestätigte seine Rückrundenbilanz und verlor wie immer sein 2tes Einzel (0:3 gegen Benke). Unser indisponiertes 2tes Paarkreuz sorgte dann für die Vorentscheidung zu unseren Ungunsten. Tobi (1:3 gegen Schlögl) und Heinz-Dirk (0:3 gegen Leese) spielten besser als im ersten Durchgang, konnten dennoch nicht gewinnen.
Rolf gewann auch sein 2tes Einzel mit 3:1 gegen Fischer. Alex verlor nach großem Kampf und trotz guter Leistung mit 1:3 gegen Salize. Damit war die 6:9 Niederlage perfekt.

Sollten wir unser Heimspiel am nächsten Freitag gegen TuS Nordenstadt nicht gewinnen, sind wir wohl reif für den Abstieg.

 

Veröffentlicht unter 1. Herren, Aktive | Hinterlasse einen Kommentar

Klare Niederlage der 1ten Herrenmannschaft gegen TV Wehen

Gegen den TV Wehen, neben der 2ten Mannschaft des VfR Wiesbaden Favorit auf den Aufstieg in unserer Klasse waren wir chancenlos. Die Niederlage fiel zwar etwas zu hoch aus (2 Spiele verloren wir im 5ten Satz mit 11.9,
Ein Spiel mit 11:8 im 5ten Satz), eine reelle Chance auch nur auf ein Unentschieden hatten wir aber nicht, obwohl wir mit allen 6 Stammspielern angetreten waren.

Den einzigen Sieg holten Markus Kreidel und Rolf Mätz im Doppel gegen Manhart/Beckmann. Alle anderen Doppel und Einzel wurden mehr oder weniger klar verloren. Nur Heinz-Dirk Neiter, Tobi Pietsch und Peter Herrchen hatten die Möglichkeit das Ergebnis etwas freundlicher zu gestalten.

 

Veröffentlicht unter 1. Herren, Aktive | Hinterlasse einen Kommentar

Der Abstieg ist kein Thema mehr

Im Heimspiel gegen Klarenthal gelang der 1ten Herrenmannschaft ein souveräner 9:1 Sieg. Gleichzeitig verlor Bierstadt mit 2:9 beim VfR Wiesbaden 3. Obwohl wir am Samstag gegen Wehen wegen Verletzungen und Osterferien keine Mannschaft stellen konnten und damit das Spiel mit 9:0 für Wehen gewertet wurde, sind wir 2 Punkte und 15 Spiele besser als Bierstadt. Bei einem noch ausstehenden Spiel ist der Klassenerhalt so gut wie gesichert. Damit findet eine Saison in der wir so viele Ausfälle wie noch nie kompensieren mussten, doch noch ein Happy End.

von links sitzend: Frank, Peter, Heinz-Dirk von links stehend: Klaus, Markus, Rolf

Zum Spiel:
Wieder mussten wir auf einen Stammspieler verzichten. Uwe Wenzel hatte sich an der Schulter verletzt. Trotzdem hätte es nicht besser beginnen können: Wir gewannen alle 3 Doppel. Mit den 3:0 Erfolgen von Markus Kreidel / Rolf Mätz gegen Prosen / Kozakli und Heinz-Dirk Neiter / Peter Herrchen gegen Dietrich / Meder war zu rechnen, nicht aber mit dem 3:1 Sieg von Klaus Götz / Frank Mitsche gegen das Klarenthaler Spitzendoppel Hornbacher / Karatas. Dabei überzeugte vor allem unser Ersatzspieler Frank Mitsche, der überragend spielte und sich auch nicht von der zeitweisen Nervosität seines Partners anstecken ließ. Klaus überzeugte dafür im Wortgefecht mit dem Klarenthaler Spieler Karatas.
Die beiden Einzel im vorderen Paarkreuz gewannen Markus gegen Karatas und Klaus gegen Hornbacher jeweils klar mit 3:0. Als Rolf und Heinz-Dirk ihre beiden Einzel knapp mit 3:2 Sätzen gegen Kozakli und Prosen gewannen, stand unser Sieg nicht mehr in Frage. Vor allem Heinz-Dirk zeigte trotz immer noch schmerzender Hand eine starke Leistung.
Peter kommt immer besser mit der Beeinträchtigung durch seine Schulterverletzung zurecht, er gewann souverän 3:1 gegen Meder. Frank zeigte auch im Einzel eine gute Leistung, im 5ten Satz reichte es dann aber doch nicht ganz gegen Dittrich.
Markus revanchierte sich danach eindrucksvoll gegen Hornbacher für die Vorrundenniederlage. Er überließ dem Klarenthaler Spitzenspieler in 3 Sätzen gerade mal 11 Punkte. Damit stand das 9:1 fest.
Zum Leidwesen unseres Kassenwartes kam es dadurch nicht mehr zum Spiel von Klaus gegen Karatas. Bei dem zu erwartendem hitzigen Duell hätte unser Mannschaftskapitän sicher noch einige Strafzahlungen in die Mannschaftskasse einfließen lassen.

 

 

 

Veröffentlicht unter 1. Herren, News | Hinterlasse einen Kommentar

Wichtige Punkte der 1ten Herrenmannnschaft im Abstiegskampf

Zum 2ten Mal in der Rückrunde konnten wir in Bestbesetzung antreten und prompt gab es mit 9:6 den 2ten Sieg im Heimspiel gegen den VfR Wiesbaden 3.
Seit langer Zeit führten wir mal wieder nach den Eingangsdoppeln. Markus Kreidel / Rolf Mätz gewannen relativ sicher 3:1 gegen Müller / Lynen, Unsere Dres Klaus Götz / Uwe Wenzel verloren unglücklich 2:3 gegen Wiecha / Gödel. Heinz Dirk Neiter / Peter Herrchen gewannen trotz ihrer gesundheitlichen Probleme nach großem Kampf mit 11:9 im 5ten Satz gegen Karsch / Totsche
Markus legte mit einem souveränen 3:0 gegen Wiecha nach. Klaus (2:3 gegen Müller), Rolf (2:3 gegen Lynen) und Uwe (1:3 gegen Karch) verspielten aber die Führung. Beim Stand von 3:4 gewann Heinz-Dirk mit 16:14 im 5ten Satz gegen Totsche. Das war im Nachhinein der Schlüssel zu unserem Erfolg. Da Peter trotz zweier Matchbälle mit 2:3 gegen Gödel verlor, hätten wir bei „Halbzeit“ 3:6 im Rückstand gelegen, so stand es nur 4:5.
Markus (wieder souverän 3:0 gegen Müller) und Klaus (3:0 gegen Wiecha) gewannen die Spitzeneinzel. Wir lagen wieder in Führung. In der MItte gewann Uwe 3:1 gegen Lynen und Rolf verlor sein drittes Einzel in Folge mit 2:3.
Unsere Dauerverletzten Heinz-Dirk (3:2 gegen Gödel) und Peter (3:2 gegen Totsche) sorgten dann nach mehr als 3 1/2  Sunden Spielzeit für den Endstand in dem stark umkämpften Match. 9 Spiele gingen über die volle Distanz.

Obwohl aufgrund von Verletzungen, altersbedingten Wehwehchen und Trainingsrückstand damit zu rechnen ist, dass wir bis zum letzten Spiel um den Klassenerhalt bangen müssen, haben sich die Chancen durch diesen Heimerfolg stark verbessert. Das Auswärtsspiel am Montag beim praktisch schon feststehenden Absteiger Frauenstein muss allerdings unbedingt gewonnen werden, wenn wir den Abstieg vermeiden wollen.

Veröffentlicht unter 1. Herren, Aktive | Hinterlasse einen Kommentar

Dritter Sieg im dritten Spiel

Gegen den Gast aus Dotzheim gelang ein überzeugender Erfolg. Bereits in den Doppeln wurde der Grundstein für den hohen Sieg gelegt. Markus Kreidel/Heinz-Dirk Neiter gewannen erwartungsgemäß 3:0 gegen Sturm/Propp und auch unser Akademikerduo Klaus Götz/Uwe Wenzel wurde seine Favoritenrolle mit 3:1 gegen Demant/Weise gerecht. Überraschend dagegen das 3:1 von Peter Herrchen/Rolf Mätz gegen das Dotzheimer Spitzendoppel Unfrau/Winkler, weil Peter noch immer durch seine Verletzung schwer gehandicapt ist.

Nachdem auch beide Einzel im vorderen Paarkreuz gewonnen wurden, von Markus souverän mit 3:0 gegen Winkler, von Klaus denkbar knapp mit 12:10 im 5ten Satz gegen Unfrau, war das Spiel schon so gut wie gewonnen.
Peter verlor sein Einzel gegen Demant knapp mit 2:3 und stand trotz seiner Verletzung kurz vor einem Sieg. Danach folgten aber wieder 3 Siege Rolf, Heinz-Dirk und Uwe gewannen jeweils klar mit 3:0 gegen Sturm, Propp und Weise.

Zur Überraschung aller musste Markus seine erste Niederlage mit 2:3 Sätzen gegen Unfrau quittieren. Dabei hatte er den dritten Satz zu Null gewonnen. Er war sich danach wohl zu sicher, sein Gegner spielte aber immer besser und gewann nicht unverdient. Markus war trotz unseres Sieges der Abend verdorben. Gegen einen Gegner zu verlieren gegen den Klaus gewonnen hatte, war natürlich auch schwer zu verkraften.

Klaus machte mit einem ungefährdeten 3:0 gegen Winkler das Endergebnis von 9:2 perfekt.

Fazit: Wir sind gut in die Saison gestartet, haben aber bisher eher gegen schwächere Mannschaften gespielt.
Mit dem Aufstieg oder Abstieg werden wir nichts zu tun haben, eine Platzierung zwischen Platz 3 und 5 sollte trotz der Verletzung von Peter möglich sein.

 

 

Veröffentlicht unter 1. Herren | Hinterlasse einen Kommentar

Punktgewinn gegen TuS Kriftel

Erstmals in dieser Saison gingen wir nicht als Verlierer von der Platte. Danach sah es aber zunächst nicht aus. Alle 3 Doppel gingen an TuS Kriftel. Markus Kreidel/Klaus Götz und Peter Herrchen/Heinz-Dirk Neiter verloren jeweils knapp mit 2:3 Sätzen, Martin Perger und Rolf Mätz waren beim 1:3 gegen Beifuss/Adamsson chancenlos.
In den Einzeln lief es dann aber besser. Markus, Martin und Peter gewannen jeweils 3:1 gegen Brunnhölzl , Diefenbach und Wrabetz. Vor allem mit dem Sieg von Peter hatte niemand gerechnet. Er kann aufgrund seiner Verletzung praktisch nur Rückhand spielen, jeder etwas schnellere Ball in seine Vorhandseite ist ein Punkt für den Gegner. Trotzdem gelang ihm das Kunststück gegen den erfahrenen Norbert Wrabetz zu gewinnen.
Danach gewann auch Klaus sein Spiel gegen Beifuß mit 3:2. Seit er seine Ernährung umgestellt hat, er trinkt eine Stunde vor dem Spiel ein Glas (oder eine Flasche?) Wein, spielt er nervenstark wie seit Jahren nicht mehr.

Die nächsten beiden Einzel gingen verloren, Heinz-Dirk verlor gegen Adamsson 1.3 und Rolf musste trotz eines Matchballes im 4ten Satz eine 2:3 Niederlage gegen Gossel hinnehmen.
Danach gab es in jedem Paarkreuz einen Sieg und eine Niederlage. Markus, Klaus und Rolf gewannen, Martin, Peter und Heinz-Dirk verloren ihre Spiele.
Beim Spielstand von 7:8 gewann unser neues Spitzendoppel Markus und Klaus gegen Beifuss/Adamsson mit 3:1, das Unentschieden war perfekt.

Das Spiel gegen TuS Kriftl hat, wie schon die knappen Rückrunden-Niederlagen gegen Schierstein und Biebrich gezeigt, dass wir die Klasse ohne die Verletzung von Peter problemlos gehalten hätten. Aber leider gilt der Spruch auch für uns: „Hätte, hätte, Fahrradkette“.

Immerhin werden wir nicht mit 0 Punkten den Weg in die Bezirksliga antreten.

Veröffentlicht unter 1. Herren, Aktive | Hinterlasse einen Kommentar

Klare Niederlage gegen Nordenstadt

Gegen den Tabellenzweiten aus Nordenstadt gab es eine nicht unerwartete Klatsche. Unser Kapitän hatte es vorgezogen ins Theater zu gehen und unser Neuzugang Uwe Wenzel befindet sich im Urlaub. Mit 2 Mann Ersatz und ohne Motivation nach der Niederlage am Freitag gegen Biebrich, die unseren Abstieg endgültig besiegelt hat, gab es eine 0:9 Niederlage. Lediglich in zwei Doppeln gab es je einen Satzgewinn, alle Einzel wurden mit 0:3 verloren.

Die besten Leistungen zeigten unsere Ersatzspieler Matthias Heinrich und Andreas Kremer, die auch einen Satzgewinn im Doppel gegen Pund / Friese schafften. Den zweiten Satz steuerten Markus Kreidel und Heinz-Dirk Neiter gegen Hiebsch / Attenhofer bei. Martin Perger und Rolf Mätz konnten in Ihrem Doppel gegen Seubert / Klose selbst einen 10:4 Vorsprung nicht zu einem Satzgewinn nutzen.

Das einzige Ziel, dass in dieser total frustrierenden Saison noch bleibt, ist nicht mit 0 Punkten abzusteigen.
Nächste Saison eine Klasse tiefer und hoffentlich wieder mit einem gesunden Peter Herrchen sieht die Tischtennis-Welt bestimmt wieder besser aus

 

 

 

Veröffentlicht unter 1. Herren, News | Hinterlasse einen Kommentar

Weitere klare Niederlage in Erbach

Auch im 10ten Spiel gelang uns kein Punktgewinn. Beim SV Erbach gab es die erwartete Niederlage, allerdings hatten wir auf ein besseres Ergebnis als 2:9 gehofft.

Nach den Doppeln stand es 1:2. Markus Kreidel/Heinz-Dirk Neiter (gegen Jarzina/von Hoeßle) und Klaus Götz/Matths Heinrich (gegen Pappas/Galonja) verloren jeweils 1:3. Während Markus und Heinz-Dirk unter ihren Möglichkeiten blieben, spielten Klaus und Matths stark, hätten mit etwas mehr Glück und besserem Nerven-kostüm gewinnen können.
Die Oldies Martin Perger/Rolf Mätz gewannen souverän 3:0 gegen Abdessemed/Nguyen.

Danach reichte es nur noch zu einem Sieg von Heinz-Dirk gegen Nguyen im hinteren Paarkreuz.
Alle 4 Spitzeneinzel gingen verloren. Markus und Martin hatten nicht ihren besten Tag. Sie konnten Pappas und Abdessemed nicht ernsthaft in Bedrängnis bringen und auch in der Mitte gelangen Klaus und Rolf jeweils nur der Gewinn eines Satzes gegen Jarzina bzw. Galonja.
Matths spielte wie im Doppel auch im Einzel sehr ordentlich aber von Hoeßle war zu stark.

Unsere letzte Chance auf den Klassenerhalt ist das letzte Vorrundenspiel gegen den Vorletzten VfR Wiesbaden 2 am nächsten Freitag. Mit einem Sieg können wir den Abstiegskampf wieder offen gestalten.

Veröffentlicht unter 1. Herren, Aktive | Hinterlasse einen Kommentar

Klare Niederlage gegen FT Schierstein

Auch in unserem ersten Heimspiel gegen FT Schierstein zeigte sich, dass wir den Ausfall von Peter Herrchen nicht kompensieren können.
Nach den Doppeln stand es 1:2. Kreidel/Neiter gewannen 3:1 gegen Müller/Sundermann, Perger/Mätz (gegen Thiele/Brodowy) und Götz/Kremer (gegen Dullien/Ziegler) verloren jeweils mit 0:3.
In den Spitzeneinzeln verlor Markus Kreidel unglücklich 2:3 gegen Müller und Martin Perger chancenlos 0:3 gegen Thiele. Nach zwei sicheren 3:0 Siegen durch Klaus Götz gegen Brodowy und Rolf Mätz gegen Sundermann schöpften wir wieder Hoffnung.
Im hinteren Paarkreuz lief es dann aber gegen uns. Heinz-Dirk Neiter verlor mit viel Pech (in einem Satz musste er 8 „Faule“ hinnehmen) mit 2:3 gegen Ziegler. Andreas Kremer konnte eine 0:3 Niederlage gegen Dullien nicht verhindern.
Danach ging es sehr schnell: Kreidel, Perger und Götz verloren ihre Spiele, die 3:9 Niederlage war perfekt.

Es war ein knapperes Ergebnis möglich, eine echte Chance auf einen oder gar 2 Punkte hatten wir aber nicht. Ohne eine Verstärkung in der Rückrunde ist der Klassenerhalt illusorisch.

Veröffentlicht unter 1. Herren, Aktive, News | Hinterlasse einen Kommentar